Investierst Du in Wissen?

Sicherlich wirst Du jetzt denken:

"Was soll diese blöde Frage?
Natürlich halte ich mich über aktuelle Trends und Entwicklungen in meinem Job und Business auf dem Laufenden."

"Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen."
Wie recht doch Benjamin Franklin hat.

Mit diesem Beitrag möchte ich Dir einige Überlegungen und Anregungen zum Thema Wissensaneignung an die Hand geben.


1. "Viele Wege führen nach Rom."

Diese altbekannte Weisheit trifft natürlich auch auf die Möglichkeiten, sich Wissen anzueignen, zu.
Doch um nicht Gefahr zu laufen, einen mühseligen Umweg zu nehmen oder gar in einer Sackgasse zu landen macht es Sinn, sich folgende Fragen zu stellen:

   Was bringt mir das neue Wissen?

   Wieviel Zeit kann/möchte ich investieren?

   Wo finde ich das relevante Wissen/Wissens-Quellen?

   Bin ich bereit, Geld für neues Wissen zu investieren?

Schauen wir uns die Fragen mal ein wenig detallierter an.


2. Was bringt mir das neue Wissen?

Ja, es gibt sie wirklich: die "Webinar-Touristen" und "Bildungs-Hopper", und in nicht geringer Anzahl.

Menschen, die alles mitnehmen wollen, was von der Thematik her gesehen Berührungspunkte zum eigenen Business hat.

Aber mal ganz ehrlich:
Wer z.B. "Neueinsteiger" ist oder Defizite im Social Media Marketing hat, muss sich genau zu diesem Thema das erforderliche Wissen aneignen, z.B.:

  • die "Basics"
  • die Auswahl der für das Business geeigneten Plattformen
  • Auf- und Ausbau des Netzwerkes
  • ...

Sich gleichzeitig oder parallel z.B. mit Bezahlwerbung über Facebook- oder Google-Ads zu beschäftigen ist eher kontraproduktiv, denn:

  • Die Aufnahmefähigkeit des menschlichen Gehirns ist begrenzt.
  • Halb- oder Viertelwissen bringt auch nur halben oder Viertelerfolg.
  • Nur angewandtes Wissen ist Macht.

Hand auf´s Herz:
Gehörst Du zu den "Wissens-Sammlern"?

Die, die immer das nächste funkelnde Wissens-Kurslein kaufen...
... das mega-HACK Super-Duper-Trick Coaching...

Nur um dann wieder nichts umzusetzen?


3.
Wieviel Zeit kann/möchte ich investieren?

Bekanntlich haben wir alle 24 Stunden täglich zur Verfügung, mehr nicht.
Jeder kann diese Zeit nach Gusto nutzen.

Sicherlich kennst Du auch Menschen, die nach mehr Stunden "schreien", weil sie ihre Arbeit nicht schaffen.
Für mich unverständlich, denn wir alle wissen doch: "Weniger ist mehr."
Wir streben doch danach, bei weniger Arbeitszeit mehr Erfolg im Business und mehr Zeit für andere Dinge im Leben zu haben.

Wir alle wissen es und doch geht es manchmal im "Alltagstrubel" unter:
Zeit, die wir für Wissensaneignung und Weiterbildung investieren, fehlt uns im Alltagsgeschäft.

Und auch hier:
Das angeeignete Wissen muss umgesetzt werden, ansonsten ist "alles für die Katz´".


4. Wo finde ich das relevante Wissen/Wissens-Quellen?

Jeder von uns spürt es täglich:
Wir leben in einer Informations-Gesellschaft.

Wenn wir es zulassen, werden wir quasi von einer Informationsflut überrollt.

Die große Kunst besteht darin, aus der Menge an Informationen diejenigen schnell und effektiv herauszufiltern, um das eigene Wissen auf dem aktuellen Stand zu halten.

Wesentliche Wissens-/Informationsquellen sind:

   Fachbücher und -zeitschriften

   Online-Kurse

   Internet

   Social Media Plattformen, spezielle Online Plattformen

   Webinar, Zoom-Meeting, Online-Training

   Kongresse, Seminare (online, offline)

4.1. Fachbücher und-zeitschriften

Wer glaubt, im digitalen Zeitalter haben diese Informationsquellen ausgedient, dem sage ich: Weit gefehlt!

Vor allem das gedruckte Fachbuch erfährt eine neue Renaissance.

Natürlich ist das Geschmacksache.
Ich persönlich nutze sehr gern Bücher im Gegensatz zu E-Books oder "PdF"-Büchern.
Habe ich doch hier die Möglichkeit, im Buch "herumzukritzeln", kann Anmerkungen und eigene Gedanken hinzufügen.

Und nicht zu vergessen:
Gerade bei Neuerscheinungen oder -auflagen kann man Bücher oft zum Schnäppchenpreis (lediglich Versandkosten) bekommen.

4.2. Online-Kurse

Online-Kurse haben Hochkonjunktur und das nicht ohne Grund:

  • Man kann Zeitpunkt und "Lerndauer" selbst bestimmen
  • Wissen ist kompakt und ausführlich aufbereitet
  • Man ist ortsunabhängig, da i.d.R. auch auf Laptop und Smartphone verfügbar.

Ich selbst bekomme in der Woche gefühlt ca. 5 bis 10 Informationen und Angebote zu Online-Kursen.
Aber wie so meist im Leben so auch hier:

Die Qualität macht den Unterschied!

Daher:

   Minikurse zum "0-Tarif" bringen Dich nicht weiter.
Oft dienen diese nur dazu, im "Nachgang" einen Komplettkurs zu verkaufen.

   Informiere Dich über die Expertise des Kursanbieters.
Neben dem "Googeln" sind Webinare etc. des Experten eine eine hervorragende Möglichkeit.

   Service
Gute Online-Kurse bieten nicht nur Hilfe bei technischen Problemen.
Sie gewähren auch Interaktion bei inhaltlichen Fragestellungen und kostenfreie oder vergünstigte Updates bei Neuentwicklungen.

   Sofort ins Umsetzen kommen
Das ganze Wissen nutzt ja nichts, wenn Du es nicht sofort für Dein Business anwenden kannst.
Gute Kursanbieter nehmen Dich während des "Paukens" an die Hand und zeigen es Dir ganz praktisch.
Ein Beleg dafür sind unter anderem Meinungen von Kursteilnehmern.
Und falls Du jetzt denkst, diese kann man ja...
Gute Online-Marketer wie z.B. Oliver Schmuck, Hermann Scherer, Wehnert/Peukert oder auch Ralf Schmitz (um nur einige zu nennen) haben Fakes nicht notwendig, im Gegenteil.
Sie überzeugen durch Ihre Qualität und Kompetenz.

4.3. Internet

Ein Leben ohne Google, für viele auch YouTube, ist schon fast gar nicht mehr vorstellbar:
Bei der Informationsbeschaffung die ersten Anlaufstelle.

Da wir uns hier alle auskennen nur ganz kurz:

  • für die "schnelle Information" hervorragend
  • umfangreiche Wissens-Recherche und -aneigung sehr zeitintensiv

4.4. Social Media Plattformen, spezielle Online-Plattformen

Insbesondere XING und Linkedin als Business-Plattformen  bieten durchaus die Möglichkeit zum fachlichen Informations- und Erfahrungsaustausch.

Bei XING gibt es dafür spezielle Gruppen, wo es Sinn macht Mitglied zu werden.
Auch die Möglichkeit, nach spezifischen Veranstaltungen zu recherchieren, ist ganz passabel.

Mit Linkedin Learning hat man kostenpflichtigen Zugang zu E-Learning Kursen aus den Bereichen Business", "Kreativität" und "Technologie".
Anders als bei Kursen von Online-Marketern,
wo gilt "Aus der Praxis für die Praxis",
werden diese von professionellen Dozenten sowie von Unternehmern und Professoren erstellt.

Eine Möglichkeit der Wissensaneignung und Weiterbildung sind einige wenige Online-Plattformen, die nicht sofort ins Auge fallen.

Exemplarisch, aber auch, weil ich persönlich sie als die modernste, dynamischste und umfangreichste Plattform erachte, verweise ich sehr gern auf "Learnflixx"

Es handelt sich um das größte Weiterbildungsportal in ganz Europa für Digital. Life. Coaching.

Die besten Experten, Coaches, Trainer und Berater weltweit
vereinen sich auf diesem Portal.

Learnflixx entwickelt sich täglich weiter
mit neuen Kategorien, Lerninhalten und einer Community, die gemeinsam ein großes Ziel verfolgt!

4.5. Webinare, Zoom-Meeting, Online-Training

Der Klassiker "Webinar" (Live oder automatisiert), der Corona-Boomer "Zoom-Meeting", der Aktive "Online-Training (manchmal Challenge).

Drei Formate, ein Ziel:

Am Ende wird in aller Regel etwas verkauft/angeboten...ein Online-Kurs, ein Coaching, ein kostenfreier Call...

Und das ist auch okay so.

Nur darf man eben nicht mit der Erwartungshaltung in solch eine Veranstaltung hereingehen,
man bekommt tiefgründiges Wissen zum Thema.

Wenn es z.B. um "YouTube-Marketing" geht, wirst Du zum Schluß wissen, wie wichtig diese Plattform für die Neukundengewinnung ist.
Dir werden Zahlen präsentiert, was alles möglich ist (Case Study).
Und im besten Fall erfährst Du noch 2,3 "Herangehens-Strategien" und was Du beachten musst.

Eine Ausnahme stellen Online-Trainings dar...
...aber nur, wenn "drin ist, was drauf steht".

Echte Trainings leben von:

   Interaktion, von Mitmachen der Teilnehmer und Vormachen des Veranstalters.

   Verbindung von Theorie und Praxis

   sofort umsetzbaren Ergebnissen für das eigene Business der Teilnehmer

Schaue einfach in der Veranstaltungsbeschreibung nach,
ob Du Dich darauf freuen kannst oder ob es nur eine Umschreibung des ein wenig in die Jahre gekommenen und z.B. bei Facebook unbeliebten Wortes Webinar ist.

4.6. Kongresse, Seminare (online und offline)

Mal ganz ehrlich:

Hast Du schon mal an einem Kongress oder Seminar vor Ort (neudeutsch Präsenzveranstaltung) teilgenommen?
Wenn ja, hat die Veranstaltung Dir etwas gebracht oder hast Du "in´s Klo gegriffen" (altdeutsch)?

Beide Veranstaltungsformate eignen sich hervorragend für die Wissensaneignung, bekommt man hier doch Expertenwissen quasi aus erster Hand.

Die "Vorteile" von Online-Events liegen auf der Hand:

  • i.d.R. kostenfreie Teilnahme
  • zeit- und ortsunabhängige Teilnahme

Warum also an Offline-Events teilnehmen, wenn hier Teilnahmegebühren, Reise- und evtl. Übernachtungskosten anfallen?
Und wenn die Gefahr besteht, Geld und Zeit "verbrannt" zu haben, weil die Veranstaltung unter´m Strich nichts gebracht hat.

Ich selbst nehme sehr gern an Seminaren/Kongressen vor Ort teil, wenn es in meinen zeitlichen und persönlichen Rahmen passt.
Dabei wähle ich Veranstaltungen, wo ich von vornherein weiß, dass diese mir echten Mehrwert bieten, z.B. Branchen-Events wie:

aber auch z.B. "Die Kunst Dein Ding zu machen" (leider 2021 nur digital),
denn ein starkes Mindset ist Grundlage für persönlichen und geschäftlichen Erfolg.

Mit der Auswahl der Veranstaltungen (Thematik, Veranstalter, Experten/Referenten) hat man es selbst in der Hand,
den o.g. "Griff ins Klo" nicht machen zu müssen.

Die entscheidenden Vorteile von Seminaren & Kongressen vor Ort liegen vor allem darin:

   Die creme de la creme der Branche ist anwesend.
Du triffst hier die Erfolgreichsten und Top-Experten "auf einem Haufen", wie es sonst nie stattfindet...
...geballte Kompetenz und Expertise pur!
Leute, die schon da sind wohin Du vielleicht noch möchtest, zum Anfassen, Erfahrungen austauschen, Plauschen beim "Feierabend-Bier"...einfach hautnah!

   Geballtes Wissen in Theorie und Praxis
Du erfährst als einer der Ersten die aktuellen Trends und zukünftigen Entwicklungen in der Branche.
Damit bist Du Deinen Mitbewerbern die entscheidenden Schritte voraus.
Die Speaker und Experten verraten ihre eigenen geheimen Hacks und Erfolgsstrategien, quasi zum Nachmachen und Kopieren für Dein eigenes Business.

   "Interaktion" heißt das Zauberwort
Deine Meinungen, Erfahrungen und Einstellungen sind gefragt...im Rahmen von Arbeitsgruppen, Live-Coachings, Übungen.
Praktische Wissensvermittlung...besser geht es nicht.

   Fokus: Wissensvermittlung und Erfahrungsaustausch

In der Regel handelt es sich um "No Pitch" Veranstaltungen,d.h. es findet kein Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen statt.
Bei der Contra ist eigens dafür eine Messe integriert.

    Networking par excellence
Keine andere Veranstaltungsform bietet diese einzigartige Möglichkeit!
Hier kannst Du Kontakte knüpfen zu neuen Interessenten und potentiellen Kunden für Dein Business.
Tausche Dich mit "Gleichgesinnten" aus und finde neue Geschäftspartner.
Meine eigenen Erfahrungen: Networking ist nicht mit Geld bezahlbar...zahlt sich aber aus!

   Spaß muss sein.
"After work Parties" und das gemeinsame "Klönen" mit den Teilnehmern und Speakern gehört einfach dazu:
Spaß haben, entspannen, genießen!


5. Geiz ist geil...

...oder investierst Du in Dein Wissen?

Du erinnerst Dich möglicherweise noch an den Werbeslogan von Mediamarkt.

Ich finde diesen Slogan aus Werbesicht richtig gut (ist aber meine persönliche Meinung).
Hat es der Elektronikmarkt doch damit geschafft, viele Kunden der Konkurrenz abspenstig zu machen.
Aber darum geht es ja nicht.

Es geht um Dich!

Ob und wieviel Du in Dich und Dein Wissen investierst, ist allein Deine Entscheidung.

Eins ist jedoch klar:

Fundiertes Wissen, welches Dich in Deiner beruflichen und persönlichen Entwicklung wirklich weiterbringt, gibt es nicht "für lau"!

Kurze Zusammenfassung

   Sei Dir klar, was Du mit dem neuen Wissen erreichen willst.

   Gehe in Deiner Wissensaneignung und Weiterbildung zielgerichtet vor.

   Betreibe keine "Bildungshopperei"

   Wähle die geeigneten Wissensquellen aus.

   Erst informieren, dann handeln.

   Qualität geht vor Quantität

   Nutze positive Erfahrungen anderer, entscheiden tust aber Du.

Am Ende oder besser noch während aller "Bildungsmühen" muss stehen:

Nicht Wissen ist Macht sondern angewandtes Wissen!

Oder wie es Johann Wolfgang von Goethe bereits treffend sagte:
"Es ist nicht genug zu wissen, man muß es auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muß es auch tun."

Um Dir die Suche nach Wissensquellen ein wenig zu erleichtern, lade ich Dich gern ein, meinen Event-Kalender zu besuchen.

Hier findest Du immer aktuelle Tipps zu On- und Offline-Veranstaltungen, Webinaren, Trainings etc. aus dem Bereich Marketing und Verkauf.

Wenn er Dir nutzt, kannst Du Dir den Kalender auch abspeichern und bleibst so immer auf dem laufenden.

Ich hoffe, dieser Beitrag hat Dir einige Anregungen und Impulse gegeben.

Ich wünsche Dir Erfolg bei allem, was Du tust!

Bernd Steglich

Veröffentlicht in Allgemein, Kundengewinnung, Online-Marketing, Umsatz und verschlagwortet mit , , .